_Robin & Lady Marian

Einige überlieferte Balladen erzählen die romantische Liebesgeschichte zwischen Robin Hood und Lady Marian:
Die einen sagen, die beiden seien schon von Kindes Beinen an Freunde gewesen, andere berichten von einem ersten romantischen Zusammentreffen, bei dem Marian ihm einen Fluchtweg vor seinen Feinden zeigt.
Durch Robins Ächtung konnten sich die beiden nur unter Schwierigkeiten treffen, aber sie dachten unentwegt aneinander. Eines Tages erhielten die Geächteten um Robin Hood die Nachricht von der großen bevorstehenden Hochzeit einer gewissen Lady Marian. Robin erkannte sofort, dass es sich nur um seine Geliebte handeln konnte und beschloss, Marian zu befreien. Mit seinen Gefährten schlich er sich auf der Hochzeit ein und wollte in einem geeigneten Moment zuschlagen. Doch da stürmt plötzlich ein Diener herein und berichtet, dass die Braut verschwunden sei und mit ihr die Kleidung eines Küchenjungen. Die Zeremonie wird sofort abgebrochen, und Robin kehrt unerkannt wieder in den Wald zurück.
Robin hoffte, dass die Geliebte zu ihm fliehen würde und organisierte eine groß angelegte Suche nach ihr. Doch Marian konnte nicht gefunden werden. Nach einigen Tagen sah Robin schon sehr elend aus, er hatte kaum etwas gegessen vor Sorge um seine Geliebte. Am vierten Tag der Suche ging er wieder einmal rastlos durch den Wald und traf plötzlich auf einen Knaben, der sich gerade erschöpft ausruhte. Und als der Knabe die Kapuze zurückschlug, erkannte Robin überglücklich seine Marian. Sie beschlossen, gemeinsam in das Lager der Geächteten zurückzukehren und für immer zusammen zu bleiben.

Noch am selben Abend traute Bruder Tuck die beiden, Little John soll der Brautführer gewesen sein und Will Scarlett sowie Much Millerson die Trauzeugen.